logo

Milkyway Session 2018

Milkyway Workshop’s –  2018

Schon jetzt können einzelne Workshops für 2018 gebucht werden.
Der eine Workshop beinhaltet die Basics und richtet sich an alle die noch nie die Milchstrasse fotografiert haben oder das Wissen auffrischen möchten. Der Workshop Pro richtet sich an alle die eine neue Herausforderung suchen und noch mehr aus den Milchstrassen-Bildern herausholen möchten. Zudem zeige ich im Pro Workshop die Anwendung von ETTR was Dir die Fotografie der Milchstrasse auch mit Stadtlicht ermöglichen kann.

Wähle aus den unten stehenden Tabs zwischen Basic und Pro aus, um weitere Details zu erhalten und direkt zu buchen.

Milkyway – Workshop Basic – Details
Der Workshop beinhaltet die Basics in der Milchstrassen-Fotografie. Unter anderem werden wir hier auf die einzelnen Tools und Planung detailliert eingehen. Nach dem theoretischen Teil werden wir das gelernte in die Praxis umsetzen und anwenden. Anschliessend machen wir eine Standard-Bildbearbeitung in LR/Camera RAW.  Falls Interesse vorhanden zeige ich auch gerne meinen Workflow in Photoshop und gebe einige Tips mit auf den Weg.

Vorher / Nachher
Was Du alles aus Deinem Bild herausholen kannst, zeige ich Dir hier ebenfalls, werde aber detailliert in einem anderen Workshop darauf eingehen. Jedoch ist dieser Workshop hier der Anfang und die Basis für alles Weitere. Hier siehst Du ein Vorher/Nachher Bild, was alles möglich ist .


Was Du mitnehmen musst:

  • Stativ
  • DSLR – Kamera
  • Fernauslöser (falls vorhanden)
  • Schreibmaterial
  • Warme Kleidung
  • Zeit und gute Laune

Anreise und Durchführungsort

  • Am besten kommst Du mit Deinem eigenen Auto. Falls Du auf die Öv angewiesen bist, besteht die Möglichkeit in einem Auto ab Bahnhof mitzufahren.
  • Der Durchführungsort für die Milchstrassenfotografie wird noch bekannt gegeben
  • Die Bildbearbeitung findet am Folgetag im Schulungsraum der Light & Byte AG in Zürich-Alstettten statt. 

Kursinhalt: 

  • Grundlagen der Milchstrassen-Fotografie
  • Vorstellung und Anwendung von Planungs-Tools wie z.b. Mobile Observatory, PlanIt!, Lightpollutionmap, uvm.
  • Planen und Umsetzen einer Bildidee und die eigentliche Fotografie der Milchstrasse
  • Praktische Tips und Workflows
  • Basic-Bildbearbeitung in Lightroom

Programmablauf: 

  • Wir treffen uns um 21:00 Uhr am Durchführungsort (wird noch bekannt gegeben)
  • Vorstellung verschiedener Tools zur Planung der Milchstrassenfotografie
  • Grundlagen der Milchstrassenfotografie / Theorie und wichtige Sachen besprechen
  • Praktischer Teil : Fotografieren der Milchstrasse
  • Bildbearbeitung der fotografierten Milchstrasse am Folgetag im Schulungsraum bei Light & Byte AG, Zürich

Geduld ist in der Fotografie noch immer das A und O. Ich stehe Dir während des gesamten Abends/der gesamten Nacht mit Rat und Tat zur Seite. Die Bearbeitung der Milchstrasse in Lightroom kann direkt vor Ort auf dem Notebook (ca. 01:30 Uhr) vorgenommen werden, sofern erwünscht. Das Wetter kann auch zum Voraus nicht vorhergesehen werden. Für eine Durchführung des Workshops ist ein klarer Himmel vorausgesetzt. Sollte dies am besagten Tag nicht der Fall sein, kann der Workshop um ein bis maximal zwei Tage verschoben werden. Bei Fragen stehe ich Dir jederzeit gerne zur Verfügung.


Durchführung:  Freitag, 13. Juli 2018 – 21:00 Uhr bis 23:30 Uhr / Samstag, 14. Juli 2018 – 13:00 bis 17:30 Uhr
Kosten: CHF 200 .-
Maximale Teilnehmerzahl: 8

Jetzt buchen

Milkyway – Workshop Pro – Details
Der Workshop beinhaltet die erweiterten Techniken in der Milchstrassen-Fotografie.

Du kannst bereits die Milchstrasse fotografieren und kennst die Basics dazu. Hier lernst Du effektiv weitere Bearbeitungstechniken, insbesondere in Photoshop um noch mehr aus Deinen Fotos herauszuholen. Ebenso kriegst Du einen Einblick in die ETTR-Technik welche es Dir erlaubt, die Milchstrasse auch mit Stadtlicht fotografieren zu können.

Vorher / Nachher
Ein Vergleich mit ETTR RAW und Endergebnis:


Was Du mitnehmen musst:

  • Stativ
  • DSLR – Kamera mit Weitwinkelobjektiv
  • Fernauslöser (falls vorhanden)
  • ggf. warme Kleidung
  • Zeit und gute Laune

Voraussetzungen: (Dieser Workshop ist eine Erweiterung zum Basic WS)

  • Du weisst wie man die Milchstrasse fotografiert und kennst die jeweiligen Tools dazu
  • Du bringst bereits Erfahrungen mit Ebenen und Masken in Photoshop mit oder hast zumindest schon einmal was davon gehört.
  • Photoshop in der neusten Version CC. In älteren Versionen wie z.b. CS6 geht es mi Einschränkungen auch, ist aber nicht empfehlenswert.
  • Lightroom in der neusten Version. CC oder LR 6.

Anreise und Durchführungsort

  • Am besten kommst Du mit Deinem eigenen Auto. Falls Du auf die Öv angewiesen bist, besteht die Möglichkeit in einem Auto ab Bahnhof mitzufahren.
  • Der Durchführungsort wird drei bis vier Tage vor Kursbeginn bekannt gegeben. In Frage kommen dabei das Entlebuch, Emmental, Sternenberg (Wolhusen) oder der Pilatus.
  • Die Bildbearbeitung in LR und PS wird am Folgetag im Schulungsraum bei Light & Byte AG, Zürich durchgeführt. 

Kursinhalt: 

  • Grundlegende Informationen zur ETTR: Warum und wann wird ETTR angewendet?
  • Planung und Umsetzung einer Bildidee mittels vorliegenden Tools (Lightpollutionmap, Mobile Observatory, PlanIt!, uvm.)
  • Fotografieren der Milchstrasse: Bewusste Überbelichtung mit der grösstmöglichen Blende
  • Bildbearbeitung in LR und PS , Workflow und Vorstellung weiterer Möglichkeiten
  • Color-Correction auf Vordergrund und Milkyway in PS

Programmablauf: 

  • Wir treffen uns um 21:00 Uhr am Durchführungsort
  • Fotografieren der Milchstrasse mit normalen Einstellungen
  • Fotografieren der Milchstrasse mit bewusstem Überbelichten und separatem Vordergrund
  • Bildbearbeitung der fotografierten Milchstrasse am Folgetag im Schulungsraum, Zürich.

Geduld ist in der Fotografie noch immer das A und O. Ich stehe Dir während des gesamten Abends/der gesamten Nacht mit Rat und Tat zur Seite.

Das Wetter kann auch zum Voraus nicht vorhergesehen werden. Für eine Durchführung des Workshops ist ein klarer Himmel vorausgesetzt. Sollte dies am besagten Tag nicht der Fall sein, kann der Workshop um ein bis maximal zwei Tage verschoben werden.

Bei Fragen stehe ich Dir jederzeit gerne zur Verfügung.


Durchführung:  Freitag, 10. August 2018 – 21:00 Uhr bis 23:30 Uhr / Samstag, 11. August 2018 – 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Kosten: CHF 280 .-
Maximale Teilnehmerzahl: 8

Jetzt buchen

Was ist die Milchstrasse?

Als Milchstrasse bezeichnen wir den weisslichen Streifen aus unzähligen Sternen, den man nachts am Himmel sehen kann. Es ist dies das Zentrum der Galaxie, zu der unser Sonnensystem gehört.
Die Milchstrasse erstreckt sich als unregelmässiges, weisslich schimmerndes Band über den Nachthimmel. Schon die alten Griechen nannten diesen milchig-weissen Streifen „Galaxias“, was sich vom griechischen Wort gala (Milch) ableitet. Das helle Band besteht aus 200–600 Milliarden Sternen, die mit blossem Auge nicht einzeln wahrgenommen werden können. Diese Sterne bilden eine Galaxie. Auch unser Sonnensystem – und damit die Erde – ist Teil dieser Galaxie.

Galaxien sind grosse Sternensysteme, die durch die Gravitation (Schwerkraft) zwischen den Sternen zusammengehalten werden. In der Regel sind solche Systeme scheibenförmig mit mehr oder weniger ausgeprägten Armen, die in einer Spirale vom Zentrum wegführen. Unser Sonnensystem befindet sich ziemlich am Rand einer solchen Galaxie. Deshalb sehen wir am meisten Sterne, wenn wir zum Zentrum der Sternenscheibe schauen. In dieser Richtung zeigt sich die Milchstrasse an unserem Himmel.

Wann sieht man die Milchstrasse am besten? 

Die Milchstrasse sieht man bereits von Mai bis September, die beste Zeit um die Milchstrasse zu sehen, ist allerdings im Juni oder Juli. Im Winter kann die Milchstrasse schlechter beobachtet werden, weil die Sonne um diese Jahreszeit sozusagen im Weg steht. Von der Südhalbkugel aus sieht man die Milchstrasse noch besser.

Voraussetzung für die Sichtbarkeit der Milchstrasse

Um die Milchstrasse sehen und auch fotografieren zu können braucht es einen klaren Nachthimmel.
Rein klares Wetter nützt hier nicht viel, denn auch der Jet und die atmosphärischen Bedingungen müssen stimmen. Auch störende Lichter wie die der Städte, des Mondes und andere helle Lichtquellen sollten so gut wie ausgeschlossen werden können. Je weniger Licht Du an einem Ort hast, desto besser siehst Du die Milchstrasse.

Dies ist auch der Grund warum Wettertechnisch einzelne Workshops verschoben werden müssen.
Ich berücksichtige hierbei jeweils das Wetter und auch der Mond. Am besten fotografiert man die Milchstrasse bei Neumond.